Alwine Korte übernahm mit ihrer Schwester Else im Jahr 1957 die Bäckerei ihres Vaters Bäckermeister Wilhelm Korte in der Hauptstraße 61 (jetzt Hauptstraße 20), nachdem dieser aus Altersgründen den Betrieb nicht mehr fortführen konnte.

Mit Hilfe von Aushilfsbäckern (auf dem Foto aus dem Jahre 1957 ist Heinrich Bredthauer mit Brotschieber zu sehen) hielten sie die Bäckerei am Laufen.

Nachdem sich bei Alwine Korte massive gesundheitliche Probleme eingestellt hatten, musste sie 1979 die Bäckerei schließen.

 

 

Zurück