Pferde waren Anfang des 20. Jahrhunderts auf den Bauernhöfen unentbehrlich. Die harte Arbeit auf den Feldern wurde gemeinsam von Mensch und Tier geleistet. Erst in den 50er und 60er Jahren wurden die Pferdestärken durch Landmaschinen-Technik ersetzt. Wer es sich leisten konnte, stieg um auf Vollmechanisierung.

Das Foto zeigt Ernst Wesemann (Loccumer Straße 172 (jetzt Hausnummer 33 auf der gegenüberliegenden Straßenseite) bei der Feldarbeit. 

 

Zurück