Dietrich Albert Korte erwarb am 6. April 1779 lt. Kaufvertrag einen „Hausbau nebst kleinem Garten“ auf Strohmeiers Stätte (heute Gaststätte „Deutsche Eiche“) von Johan Heinrich Krüger.

Das Gasthaus befindet sich in der Hauptstraße 36 (die alten Hausnummern lauteten 198 und davor Nr. 75). Der große Saal wurde im Jahre 1902 / 1903 an das Haupthaus angebaut. 1929 folgte der große Erker über dem heutigen Haupteingang.    

                    

Den Beinamen „Noltmann“ erhielt die traditionsreiche Gaststätte, weil im Jahre 1843 Friedrich Noltmann in die Familie Korte einheiratete. Es handelte sich damals jedoch nur um einen „Interimswirt“ (Übergangswirt), da ein Erbe aus der ersten Ehe schon vorhanden war und die Gaststätte später übernahm.

 

Seit 1847 wird die Gaststätte nunmehr in der 6. Generation gegenwärtig von Klaus und Heike Wilkening geführt.

http://www.deutsche-eiche-wilkening.de

 

 

Zurück